Servicewüste oder Serviceparadies Zahnersatz?

Zahnersatz und CoAuf dem Feld von Zahnersatz und Co lässt sich viel Geld verdienen.

  • Doch versteht sich der Dentalsektor nur als Versorgungs- oder auch als Servicebranche?
  • Was passiert vor, während und nachdem sich ein Patient für eine Form von Zahnersatz, einen Zahnarzt und dann für ein ausführendes Dentallabor  – oder in beliebig anderer Reihenfolge – entschieden hat?
  • Servicewüste Deutschland auch und gerade auf dem Dentalmarkt – oder wie sieht der perfekte Zahnersatzservice heutzutage aus?

Die zuverlässige Produktion von individuell beauftragten Zahnkronen, -brücken oder -implantaten nach höchstem Qualitätsstandard ist das eine. Doch der Dentalsektor ist kein rein produzierender, er leistet Dienst am Menschen.

Zahntechnik ist eben nicht nur technisch und wissenschaftlich, sondern an den Wünschen und Bedürfnissen des Patienten orientiert. Auch Zahnmedizin besteht nicht nur aus purer Diagnose, Behandlung/Therapie und Erfolgskontrolle, sondern stellt den Menschen in den Mittelpunkt allen Schaffens.

So weit, so einleuchtend. Doch wenn es um Zähne und Zahnersatz geht, kommt dem Dienstleistungs- und Servicegedanken noch eine viel intensivere Rolle zu.

 

Der Dentalsektor: Vorreiterrolle oder Nachholbedarf bei Service rund um Zahnersatz?

Service rund um ZahnersatzDenn hierbei handelt es sich um ein Angstumfeld vieler Menschen, das nur behutsam und mit viel Aufmerksamkeit durchfahren werden kann: So könnte man annehmen, dass der Service rund um Zahnersatz bzw. Servicefaktor hier geradezu am größten ist.

  • Es fängt beim Zahnarzt an:
    • Der Patient fühlt sich in vertrautem Umfeld wohl, bei demjenigen, der sie berät, der ihnen erklärt und transparent macht, welche Diagnose besteht und was im Weiteren auf sie zukommt. Dies beginnt im Vorfeld einer Behandlung, durchläuft im Idealfall sämtliche Phasen und ist auch nach dem erfolgreichen Abschluss noch nicht beendet.
  • Auch das Dentallabor schlüpft immer stärker in die Servicerolle:
    • Mit Zufriedenheitsgarantien, Beratungshotlines, direkten Ansprechpartnern gelangen sie immer mehr aus der Anonymität der Produktion von Kronen, Brücken und mehr hinaus und werden zu konkret fassbaren Partner – und zwar für Zahnärzte sowie Patienten.

Dentaldienstleister nämlich müssen genau diesen Spagat und nahezu doppelten Service vollbringen für ihre Kunden, die Zahnärzte, und die Kunden der Kunden, nämlich die Patienten.

 

Erfolgsfaktor dentaler Service

Erfolgsfaktor dentaler ServiceService also wird zum Erfolgsfaktor, gerade in einem sich immer stärker ausdifferenzierenden Sektor wie dem des Zahnersatzes.

Die Zeiten der vormaligen Servicewüste, in der Patienten sich nur allzu schnell allein gelassen und verirrt fühlten, scheinen also im Dentalbereich vorbei.

Das wahre Serviceparadies aber findet sich längst noch nicht bei allen Anbietern, oftmals müssen Schein und Sein sich noch herauskristallisieren, wenn es darauf ankommt.

Dennoch: Die Tendenz stimmt – und das kann alle Patienten freuen, die dieser Tage oder zukünftig Zahnersatz benötigen.

Bei Flottersberg gibt es auch:

  • Zurzeit nix...